Neujahrsgedichte

Neujahrsgedichte

Wenn das alte Jahr dem Ende zu geht ist es an der Zeit zu überlegen, wem man mit einem Neujahrsgedicht eine Freude machen kann. Allen, die man mag, schickt man zumindest ein obligatorisches „frohes neues Jahr“. Dabei zaubert ein kleiner Vers dem Empfänger garantiert ein Lächeln ins Gesicht und das Jahr startet gleich doppelt so gut. Besonders freuen sich natürlich die engsten Freunde und die Familie über ein schönes Gedicht. Darüber hinaus kann man mit ein paar netten Worten auch die Arbeitskollegen, Nachbarn oder Mannschaftskameraden glücklich machen. Dann sollte ein Neujahrsgedicht natürlich eher allgemein und nicht zu persönlich gehalten werden. Ein Gedicht zum neuen Jahr kommt also eigentlich bei jedem gut an, solange es von Herzen kommt.

Der Zeitpunkt für ein Neujahrsgedicht scheint offensichtlich. Oft werden die ersten Grüße um Punkt Mitternacht am Silvesterabend versendet. Dann steht kein Handy still, manchmal sind sogar die Leitungen komplett überlastet. Wer lieber in Ruhe das Feuerwerk genießen möchte, macht aber keinen Fehler. Es ist durchaus üblich, erst bei voranschreitender Uhrzeit seine Reime loszuwerden. Auch am nächsten Morgen und selbst in der ersten Woche des neuen Jahres kann man noch getrost gute Wünsche zum neuen Jahr loswerden. Deutlich später dürfen die Zeilen allerdings nicht auf die Reise gehen, sonst wird der Eindruck vermittelt, dass man sein Gegenüber schlichtweg vergessen hat.

Der häufigste Weg, ein Neujahrsgedicht zu überbringen, ist heutzutage tatsächlich das Smartphone. Das ist absolut üblich und nicht verwerflich. Wem man aber eine besondere Freude machen möchte, dem schreibt man per Hand eine hübsche Karte. Das zeigt, dass man nicht einfach nur ein Gedicht gewählt und an die komplette Telefonliste weitergeleitet hat, sondern sich für den Empfänger wirklich interessiert. Eine andere Alternative, um zu unterstreichen, wie wichtig einem der Mensch ist, ist, das Neujahrsgedicht etwas zu personalisieren. Einen ganz besonders schönen Eindruck macht es, wenn Kinder den Großeltern oder anderen geliebten Menschen Neujahrsgedichte persönlich vortragen. Ein Vierzeiler ist schnell gelernt und macht garantiert Oma und Opa unglaublich froh – ein perfekter Start ins neue Jahr!

In der Regel beinhalten gereimte Grüße zum neuen Jahr immer gute Wünsche für die Zukunft, oft auch eine bleibende Gesundheit für das kommende Jahr oder, wenn das Gedicht an einen Arbeitskollegen oder Geschäftspartner geht, viel Erfolg im Beruf. Damit liegt man generell eigentlich immer richtig. Trotzdem ist es besonders nett, wenn man eine persönliche Seite einbringt. Dafür muss man vorhandene Gedichte manchmal nur ein klein wenig ändern. Wer das Gefühl hat, direkt angesprochen zu sein, wird sich darüber umso mehr freuen.

Die schönsten Neujahrsgedichte:

Schon wieder ist ein Jahr vorbei,
voller Freud und Leid
Drum hoffen wir nun auf das Erste davon
In dieser neuen Zeit.

Ich wünsche Dir ein frohes Neues
Mit neuen Erinnerungen,
erinnerst Du dich mit Freud daran,
ist es Dir auch gelungen.

Happy new Year
Wünsche ich Dir
Und die ganze Zeit nur das Beste,
bis zum nächsten Silvesterfeste.

Ein neues Jahr steht vor der Tür
mach das Beste draus,
geht’s auch mal nen Schritt zurück,
Schau weiter gerade aus.

Wieder Neujahr, das ging schnell,
Die Tage werden wieder hell.
Winterdepression adé
Früjahrendorphine olé

Das neue Jahr hat nun begonnen
mögen bald wärmere Tage kommen
Starte durch, Fang an von vorn,
Fühle Dich wie neu geboren.
Tu alles was Dich glücklich macht
Und wobei Dein Herz am meisten lacht.

Das Feuerwerk ist nun vorbei,
Die Strassen sind gekehrt.
Genieße nun das neue Jahr
mach auch mal was verkehrt,
Hauptsache Du bleibst Dir treu
Bist mir so viel wert.

Vorbei der Weihnachtsstress
Und vorbei das ganze Geballer
Das neue Jahr hat nun begonnen,
Das ist doch der Knaller!

Vergess die Sorgen aus dem letzten Jahr
Mach alles was Dir gefällt,
Hab Freude und Spaß so oft wie es geht,
Das ist das Wichtigste auf der Welt.

Neues Jahr, neues Glück,
Neue Träume, neue Freuden,
sollst sie alle richtig nutzen
Und sie nicht vergeuden.

Alles Gute fürs neue Jahr,
Und viele Sonnenstunden,
auf dass sie von nun an heilen,
All deine vergangenen Wunden.

Zeit nun den Blick nach vorne zu richten
Und einen Neustart zu wagen,
lass Leichtigkeit in Dein Leben zurück,
wie in Kindertagen.

Die Korken hast Du knallen lassen,
den Kater überwunden,
Nun wünsch ich Dir fürs neue Jahr,
viele schöne Stunden!

Prost Neujahr wünsch ich
Und dazu
Gesundheit und viel Glück,
Blicke auch im nächsten Jahr
Freudig darauf zurück.

Ein neues Jahr voll neuer Chancen
Und vielleicht auch mit der großen Liebe
Bist du jetzt noch nicht in Stimmung,
der Frühling weckt bald deine Triebe.

Fürs neue Jahr da hoffe ich,
Hast Dir keine Vorsätze gemacht,
denn an die hast auch im letzten Jahr
Du schon nicht gedacht.

Neujahr, wie schnell die Zeit vereint,
warst vor kurzem noch ein Kind,
Nun darfst du schon mit abstossen
Und Sektchen trinken mit den Großen.

Irgendwann wird’s soweit kommen
aber es ist noch nicht soweit,
da stößt Du lieber an mit Tee
Und denkst zurück an die alte Zeit

Doch bis dahin sollst Du tanzen,
feiern und auch singen
Und deine schönen Jugendstunden
Voller Freude verbringen.

Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr
Es soll noch schöner sein, als das letzte war.
Die Sonne soll nur für Dich scheinen
sollst nur noch vor Freude weinen
Und hast doch mal im Hals nen Klos,
findest Du bei mir immer Trost.

Happy new Year,
Weiber und Bier
ab Mittags um Vier,
Das wünsche ich Dir.

Das neue Jahr hat angefangen,
Die kalten Tage sind bald vergangen.
Starte nun durch voller Energie,
Bist schön und fit wie noch nie.

Zum neuen Jahr da wünsche ich
Dir alles was Du magst
Und, dass Du wenn Du Hilfe brauchst,
such mal nach mir fragst.

Starte durch und geh deinen Weg,
so wie es Dir gefällt,
Werde immer für Dich da sein,
Bist das Wichtigste auf der Welt.

Der Alltagsstress zeigt seine Spur,
das Jahr, es braucht ne Wellness-Kur,
ist bald wie neu mit allen Tagen,
das darfst Du gerne weitersagen.

Neues Jahr, neues Glück,
Wochen ohne Missgeschick!
Ich wünsch Dir zum neuen Jahr,
ein bessres, als das letzte war.

Letztes Jahr am Meeresstrand,
Haare, Ohren voller Sand,
dieses Jahr in Schnee und Eis
wird Silvester doppelt heiß.

Jeder Vorsatz zu Neujahr,
zählt nicht mehr, wenn’s gestern war.

Das alte Jahr scheint jetzt verschwommen,
das neue Jahr noch nicht erklommen.
Selbst blau wirst Du es auch erahnen,
durchs Feuerwerk der Pyromanen.

Raketen machen Himmel hell,
das letzte Jahr verging zu schnell,
so wie der rasche Feuerschein,
lass Lebenszeit Dir kostbar sein.

Lasst uns nicht lange Sätze reden,
sondern die Gläser nur erheben
und herzlich uns dabei fest drücken,
das schon allein wird uns entzücken.

Es ist der letzte Drops gelutscht,
das alte Jahr jetzt weggeflutscht.
Im neuen Jahr ein neuer Drops
und möglichst wenig alte Flops.

Zur Neujahrsnacht im Flammenschein,
da möcht ich gerne bei Dir sein-
und wenn die Böller richtig knallen,
wird’s Herz mir in die Hose fallen.

Hat Euer Bello dieses Jahr
der doch so ängstlich letztens war,
sich nun ein wenig dran gewöhnt,
wenn es da draußen richtig dröhnt?
Ich denke noch ans letzte Jahr,
wie dunkel es im Keller war
und wünsche mir jetzt die Terrasse,
weil ich die Finsternis so hasse.
Was hilft die stärkste Fantasie,
Lichter im Keller sieht man nie.

Ein letztes Datumsblatt ist da
und kündet vom vergangnen Jahr,
neue Kalender sind noch prall
und hängen morgen überall.

Neues Jahr, neues Glück,
werd für mich ein Meisterstück.
Doch ich werd erst übers Jahr,
wissen, wie das neue war.

„Vorbei, verweht, nie wieder“,
sprach es aus Dichtersmund.
Was sind die neuen Lieder,
was gibt die Zukunft kund?
Ach, könnte ich nur raten,
welch Dinge auf mich warten,
dann wäre ich ganz heiter,
das Leben geht eh weiter.

Wenn der Knaller Rauch verzogen,
war der Vorsatz schon erlogen,
alles geht wie vormals weiter,
nimm’s gelassen, nimm es heiter.

Sekt ist immer das Gebräu,
wird das Jahr demnächst ganz neu,
und jeder stößt in Freundschaft an,
auch wenn man sich nicht leiden kann.

Hoch die Gläser, hoch die Tassen,
weil wir es noch gar nicht fassen,
dass schon wieder Neujahr ist
und Du stets noch bei mir bist.

Für’s neue Jahr, da brauchst Du Mut,
dann wird auch alles endlich gut.
Ich wünsche Dir auf Deinen Wegen,
viel Stärke und auch Gottes Segen.

Rollmops grinst und Gurke lacht,
doch nach dieser Neujahrsnacht,
wird das Lachen schon vergehen,
werden nicht mehr lange stehen.

Ein neues Jahr, ein neues Leben,
Viel Glück und Freude wünschen wir dir,
Nach guten Taten wollen wir streben,
Das versprechen wir heute hier.

Möge das Jahr viel Gutes bringen,
Nichts Bös‘ soll treten durch die Tür,
Hohes Ansehen wollen wir erringen,
Mache dich bereit dafür.

Sei vergessen Groll und Streit,
In Freundschaft wollen wir verbleiben,
Niemand allein, jeder zu zweit,
Liebe Worte wollen wir schreiben.

Gesundheit soll unser aller Kamerad sein,
Von Kopf bis Fuß ohne Problem,
Groß das Herz und die Wehwehchen klein,
Das blühende Leben wollen wir sehen.

Das Jahr (2019) steht nun bevor,
Bringe es uns viel Humor.

Im Januar wollen wir Ski fahren gehen,
Auf hohen Bergen Gletscher sehen.

Im Februar ist dann Karneval,
Da feiern wir dann überall.

Im März bahnt sich der Frühling an,
Die Glückshormone sind dann dran.

Im April sind wir voller Liebeslust
9 Monate später geben wir die Brust.

Im Mai knospen die ersten Pflanzen,
Vorbei sind jedoch die ganzen Romanzen.

Im Juni fängt der Sommer an,
In der Sonne hat man fun.

Der Juli macht dann alle froh,
Sommerferien anderswo.

August ist heiß,
Dann kommt der Schweiß.

September bringt den Regen wieder,
Die Bäume zeigen buntes Gefieder.

Dann ist auch schon Oktoberfest,
Für unsere Leber ein großer Test.

Im November lebt die Kunst,
Nebelschleier und auch Dunst.

Dezember wollen wir weiße gern Weihnacht,
Und Lichterketten und viel Pracht.

Das Jahr (2019) ist nun vorbei,
Das nächste Jahr eile schnell herbei.

Übersicht unserer Neujahrsgedichte:

Neujahrsgedichte
5 (100%) 1 vote