Neujahrsgedichte kurz

Neujahr kommt bald, wir haben lange gewartet,
denn das alte war schlecht, das neue bald startet.

Raketen und Böller, Bowle und Blei,
dies ist Silvester: Für jeden etwas dabei!

Mit guten Vorsätzen ins neue Jahr,
jeder dies macht, das ist doch klar.

Das letzte Jahr ist nun Geschichte,
das neue hier, ich deshalb nun dichte.

Betrunken bin ich an Silvester jedes Jahr,
das ist mir peinlich, deshalb mach ich mich rar.

Die Stimmung steigt, der Countdown ist nah,
das neue Jahr nicht mehr weit, einfach wunderbar!

Ihr lieben Leute, morgen ist’s so weit,
das neue Jahr hier, das alte Vergangenheit.

Ich liebe Silvester, und mag die Raketen,
doch zu viele Menschen, die auf die Füße mir treten.

Vergeblich zünde ich die Raketen,
versage komplett mit Pauken und Trompeten.

Ich bin es leid, das Blei zu gießen,
dieses Jahr Party, die Raketen wir schießen.

Anders als sonst verbringe ich Silvester,
denn nun hab ich Dich, Du bist mein Bester.

Zum Glück bist du bei mir, zu begrüßen das neue Jahr,
ich hatte keinen Spaß, letztes Jahr traurig ich war.

Neujahr gibt’s Karpfen, der beste aller Fische,
jedes Jahr aufs Neue, steht er auf dem Tische.

Bei Oma und Opa wird Neujahr ganz leise,
an Silvester erst zurück von ihrer langen Reise.

Als Kind fand ich’s toll zu schießen die Raketen,
Geldverschwendung nun, sie kosten zu viele Moneten.


Silvester war lange, der Morgen bereits graute,
ich mir mein Bett auf der Party erst baute.


Ich will lange schlafen nach dieser tollen Nacht,
Silvester jedes Jahr tolle Dinge mit mir macht.

Als Kind fand ich’s toll zu baden an Neujahr,
das kalte Wasser genießen, der Moment ist nun rar.

Neujahr wird schön, abseits vom Winter,
in der Karibik wir feiern, ein schöner Gedanke dahinter.

Der erste Januar als Begrüßung des Jahres,
Oma uns gibt dann immer viel Bares.

Nach einer langen Silvesternacht,
wird an Neujahr nur wenig gemacht.

Da Silvester ist anstrengend und den Körper „missbrauchend“,
an Neujahr ich stets schlaf, meine Frau schon ganz fauchend.

Im Schnee wird gefeiert, werden Raketen geschossen,
am ersten Januar dann der Karpfen genossen.

Unsere Party endet sicher nicht im Dezember,
bis Neujahr sie dauert, I always will remember!

Lustig war sie die Neujahrsnacht,
nur draußen haben wir sie verbracht.

Mit lauter Raketen begrüßt das neue Jahr,
nichts Neues an Silvester, auch dies Jahr es war.

Vergib mir bitte, ich war betrunken,
heute ist Neujahr, dein Ärger versunken?

Immer wieder an Neujahr wunder ich mich sehr,
dass das alte Jahr so schön und die Verabschiedung so schwer.

Es war kein Geheimnis, dass Neujahr kam schnell,
umso überraschender, dass der Himmel so hell.

Ich hab lang gewartet, jetzt ist es geschafft,
Neujahr ist hier, entlassen aus der Haft!
Der Haft des alten Jahres, es brachte nichts Gutes,
doch nun hab ich Kraft und bin neuen Mutes.

Neujahrsgedichte kurz
5 (100%) 1 vote